Aufbau und Gründung der Musikschule ThurLand

 

Armin Städler, der erste Präsident der Musikschule ThurLand erzählt

 

Am 27. Oktober 2004 trafen sich die Präsidenten der drei Primarschulgemeinden Niederbüren, Oberbüren-Sonnental und Niederwil zu einer ihrer regelmässigen Sitzungen. Bei diesen Sitzungen geht es in erster Linie um die gegenseitige Information und den kontinuierlichen Ausbau der Zusammenarbeit. Schwerpunkt dieser Sitzung war das Thema Musikunterricht. Zu dieser Zeit waren die Primarschulgemeinden Niederbüren und Niederwil der Jugendmusikschule Fürstenland angeschlossen. Die Primarschulgemeinde Oberbüren-Sonnental betrieb einen eigenen "erweiterten Musikunterricht". Aufgrund der verschiedenen Bedürfnisse und Situationen in den Primarschulgemeinden wurde ich von den Schulratspräsidenten beauftragt, den Musikunterricht zu analysieren und mögliche Varianten für die Zukunft aufzuzeigen.

 

Am 26. Januar 2005 fand eine nächste Sitzung der Schulpräsidenten statt. Zum ersten Mal war auch der Präsident der neu gegründeten Oberstufenschulgemeinde Oberbüren-Niederwil-Niederbüren anwesend. Neben meiner Analyse der aktuellen Situation präsentierte ich an dieser Sitzung mögliche Alternativen für die Zukunft. Einhellig war man im Nachhinein der Meinung, eine eigene Musikschule zu gründen. Zusammen mit Vertretern aus den Schulgemeinden wurde ich beauftragt die Grundlagen zur Entscheidungsfindung zu erarbeiten. Im April 2005 stellte ich an den entsprechenden Schulratssitzungen in den vier Schulgemeinden den Stand der Arbeiten vor und nahm noch Anregungen und Wünsche entgegen. Im Mai und Juni 2005 fällten die jeweiligen Schulräte den Entscheid über ihre Beteiligung. Mit Ausnahme der Primarschulgemeinde Niederwil entschieden sich alle Schulgemeinden für den Aufbau einer gemeinsamen Musikschule.

 

Für die nun anstehenden Arbeiten wurde eine Arbeitsgruppe eingesetzt:

  • Armin Städler, PS Niederbüren, Vorsitz
  • Regina Wild, PS Oberbüren-Sonnental
  • Priska Koller, OS Thurzelg
  • Gabriela Dschulnigg, Schulleitung PS Niederbüren
  • Doris Stevanon, Schulsekretariat PS Oberbüren-Sonnental
  • Marco Egelhofer und Rolf Luder, Musiklehrpersonen OZ Thurzelg

 

Die erste Sitzung dieser Arbeitsgruppe fand am 29. September 2005 statt. Anschliessend im November 2005 luden die drei Schulgemeinden zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung zur neuen Musikschule ThurLand ein. Anfangs 2006 schrieben wir die Stelle einer Musikschulleitung aus. Aus den vielen Bewerbungen aus dem In- und Ausland entschieden wir uns für Rolf Vollenweider. Er wurde erster Schulleiter der Musikschule ThurLand und nahm sofort Einsitz in der Arbeitsgruppe.

 

Mit Beginn des Schuljahres 2006/07 nahm die Musikschule ThurLand mit 18 Lehrpersonen und rund 200 Schülerinnen und Schüler ihren ordentlichen Betrieb auf.